Samstag, 23. März 2013

Das Leben ist nicht fair

„Das Leben ist nicht fair“ sagt sie und vergibt einen Strafpunkt an den Jungen. Er protestiert nicht, gibt nur kurz seinen Unmut darüber zu erkennen und sucht dann fieberhaft nach der Lösung.
Es wäre nicht schlimm, wenn er keine findet. Es ist nur ein Spiel.
Aber er findet sie. Erzählt dann auch in herzlichen Worten.
„Das hast Du gut gemacht“ und sie lächelt ihn an.
„Dafür kannst Du den Strafpunkt wieder abgeben.“