Montag, 11. Februar 2013

Getaggt! 11 Fragen, die ich Dir schon immer mal stellen wollte.

Das schöne daran getaggt zu werden ist, dass man Fragen stellen darf. Und weil ich das eben am schönsten finde, kommen zuerst meine 11 Fragen, die ich folgenden Personen gern stellen möchte und danach die Regeln. Zum Schluss dann meine Antworten.

Pamela Halling
Der Emil
Follygirl
vybzbilds
Namidh
Bernd Badura
Bernd Rudolf von und zu Biberach (auch wenns nicht in den Blog passt)
Walter (obwohl es auch nicht in diesen schönen Blog passt)
Trude Regen (in diesen passt es eigentlich auch nicht)
Hoang Quynh
Steffi


1. Worüber hast Du das letzte mal herzlich lachen können?
2. Gibt es etwas, das Du jahrelang mit Dir herumträgst und niemals weggeben würdest?
3. Wann hast Du Dich das letzte mal eins mit der Welt gefühlt?
4. Welche Erfahrung würdest Du gerne wieder machen?
5. Auf welche Erfahrung würdest Du liebend gern verzichten?
6. Kannst Du ein Instrument spielen oder welches würdest Du gerne spielen können?
7. Welchem Menschen würdest Du gerne Danke sagen?
8. Spielst Du noch und wenn ja, was?
9. Deine liebste Geschichte (oder Welt/Film/Figur) ist?
10. Gibt es eine Frage, auf die Du noch keine Antwort finden konntest?
11. Was kannst Du am besten oder macht Dir am meisten Spaß?

Natürlich gibt es auch Regeln, wie könnts auch anders sein?

1) Verlinke die Person, die Dich getagged hat,
2) schreibe 11 Dinge über Dich selbst,
3) beantworte spontan die 11 Fragen Deines Taggers,
4) tagge 11 Blogger und
5) stelle ihnen ebenfalls 11 Fragen !
 
Wer nicht will, darf natürlich nein sagen. Aber hoffe eigentlich darauf, Antworten zu bekommen. Vielen Dank.
 
Und zum Schluss, 11 Fragen von drago, 11 Antworten von mir und 11 andere Dinge.

1. Was ist oder wäre Dein Traumberuf?
Schriftstellerin natürlich oder sagt man heute Autorin?

2. Wie lautet der Titel Deines Lieblingsbuches?
Per Anhalter durch die Galaxis. Eigentlich die ganze Reihe.
Ich lese es immer wieder mal.

3. Welche historische Person hättest Du gerne kennengelernt?
Lucius Annaeus Seneca und/oder Hofnarr Fröhlich

4. Was willst Du in Deinem Leben noch unbedingt verwirklichen?
Den Roman fertig schreiben, der schon seit Jahren nicht richtig fertig wird.

5. Was muss für Dich im Paradies dabei sein?
Alle die ich kenne. Auch die, die ich eigentlich nicht leiden kann.

6. Wie lautet Dein Lieblingssong und wer singt ihn?
Momentan ganz oben auf meiner Hitliste „Deine Flammen“ von Dunkelschön aus dem Album „Katharsis“. Aber es gibt noch viel mehr.

7. Welche Eigenschaft würdest Du gerne haben?
Geduldiger zu sein, wäre super.

8. Was hältst Du für "Deine beste Seite"?
Ich kann andere dazu bringen, entspannt zu lächeln.

9. Welche Eigenschaft an Dir findest Du nicht gut?
Ich kann andere und mich selbst arg frustrieren.

10. Bei welchem historischen Ereignis wärst Du gern dabei gewesen?
Ich hatte das Glück eine kleine Revolution zu erleben und den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche. Noch zu erleben wie der Zinseszins abgeschafft wird und Börsenspekulationen mit Nahrungsmitteln würde mich freuen. Es gäbe wohl kein größeres Historisches Ereignis, vom bedingungslosen Grundeinkommen weltweit oder dem weltweitem Verbot von Plastiktüten ganz zu schweigen.

11. Wie könnte man Dich in einem Satz charakterisieren?
Wenn das Chaos einen Wohnsitz bräuchte, würd es sich bei mir einquartieren.


11 Dinge über mich

Ich singe nicht nur unter der Dusche, spiele gern mit Feuerpois und liebe es mit anderen Geschichten zu erfinden. Der einzige Grund ein Mann sein zu wollen, wäre meine liebste Freundin.
Welche meiner Brüste die kleinere ist, ist mir immer noch schnurz. Ebenso ist mir egal, wie alt jemand ist. 
Ich misstraue Menschen ohne Hobbys oder Berufung und finde Gespräche über das Wetter nur dann interessant, wenn ich mich mit einem Meteorologen darüber unterhalte.
Einen Fernsehanschluss habe ich nicht, dafür aber viele Fenster.
Monotheisten haben mit mir oft einen Heidenspaß, seltener einen Heidenaufwand.
Ich hasse es, einzukaufen.